So viele Marken für Fussballschuhe gibt es!

fussball-rekorde-FussbalschuheAuf dem grünen Rasen zeigen sich nicht nur die motivierten Spieler.

Bei jedem Match findet praktisch eine Modenschau statt, denn viele Profis, Amateure und Hobbykicker schwören auf bestimmte Marken.

Die Markenauswahl ist im Fussball rekordverdächtig. Das gilt sowohl für die Ausrüstung bei Punktspielen und Training als auch für die sportive Freizeitkleidung.

Zwei deutsche Anbieter weltbekannt

Adidas und Puma, zwei Marken aus dem mittelfränkischen Herzogenaurach, sind schon seit Mitte der 20er-Jahre in Deutschland bekannt. Heute sind die Sportmarken, die von den konkurrierenden Brüdern Adolf und Rudolf Dassler ins Leben gerufen worden, Weltmarken mit ausgesprochen hervorragendem Renommee.

Adidas ist in Deutschland Marktführer und weltweit knapp die Nummer 2 nach Nike. Auch die Amerikaner mit dem Swoosh-Symbol setzen sich immer mehr im europäischen Markt für Fussballartikel durch.

Genau hingeschaut: Vielfalt ist Gebot

Neben Adidas, Puma und Nike sind jedoch zahlreiche andere Sportartikelfirmen an der Ausrüstung von Fußballern beteiligt. Nicht nur auf dem Fussbaltrikot sind die Embleme von Marken wie Umbro, Hummel, Uhlsport, Erima oder Jako zu sehen. Die auch für Fussballer gedachte Trainings- und Freizeitbekleidung weist eine noch höhere Varianz an Sportartikelherstellern auf.

So können beispielsweise griffige Towarthandschuhe von Pro Touch, Reusch, Jako, Uhlsport und weiteren, kleineren Anbietern stammen. Stylische Sporttaschen, mit denen man sich sehen lassen kann, werden ebenfalls nicht nur von Nike, Puma oder Adidas hergestellt, sondern auch von Mangoon, Brunotti, Dakine, Kempa oder Under Armour.

Eine riesige Markenauswahl besteht auch bei robusten, gut anliegenden Schienbeinschonern und rutschsicheren sowie stabilisierenden Stutzen: Hier können Sie von A wie Adidas über E wie Erima und U wie Umbro bis hin zu J wie Jako oder H wie Hummel qualitativ hochwertige Produkte von renommierten Firmen auswählen.

Fussballschuhe: Augen auf und gespart

Der wichtigeste Ausrüstungsgegenstand jedes Kickers ist sicherlich der richtige Schuh. Oder besser gesagt: die Schuhe. Denn während der Übungseinheiten oder des Punktspiels muss es nur ein wenig nieseln und die Gegebenheiten des Platzes können sich schlagartig ändern.

Ein nasser Rasen, ein schlammiger Untergrund oder ein Ascheplatz erfordern unterschiedliche Gripeigenschaften der Boots. Auswechselbare Stollen oder ein Ersatzpaar Fußballschuhe mit anderen Nocken sind deshalb oberstes Gebot, um unnötige Verletzungen sowie Kraftanstrengungen zu vermeiden.

Gerade in einem guten Onlineshop für Sportartikel, auch für Fussballer, finden Sie daher eine breite Auswahl, die wiederum im Fussball rekordverdächtig ist. Sich nach anderen Marken als den großen Drei umzuschauen, ist oftmals auch über das Preis-Leistungs-Verhältnis zu begründen.

Vielleicht wollen Sie auch Ihren großen Idolen nacheiffern? So tragen Weltstars wie Andrij Schewtschenko oder Clarence Seedorf bspw. Lotto-Schuhe, während Iker Casillas in Reebok-Boots oder Real Madrids Pepe in Umbro-Schuhen auf dem Platz um jeden Ball kämpfen.

Bild von textilvergehen via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.